Donnerstag, 21.09.2017
Kirche Land Paraguay

Der Verein Indianerhilfe in Paraguay e. V.,

eine private Entwicklungshilfeorganisation mit christlichem Hintergrund, bemüht sich seit 1978, den indianischen Völkern Paraguays und angrenzender Gebiete anderer Staaten auf dem schwierigen Weg in eine neue Zeit zu helfen. Dazu werden in enger Zusammenarbeit mit kirchlichen Stellen und durchweg unter Mitfinanzierung durch das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) Projekte vorwiegend in den Bereichen:

  • rechtliche Sicherung von Grund und Boden
  • Landwirtschaft
  • Gesundheit und
  • Schule einschließlich Erwachsenenbildung

gefördert. Die Achtung der Kultur, Religion und Tradition der Völker, denen die Hilfsmaßnahmen gelten, ist für die IP selbstverständlich.


Ziel ist es, auf der Grundlage der Nationalen Verfassung Paraguays den Zusammenhalt der indianischen Völker zu festigen und die Partner zu befähigen, ihre Interessen in absehbarer Zeit selbst wahrzunehmen.


Die Indianerhilfe in Paraguay hat ihre Daten öffentlich hinterlegt im Register Deutscher Spendenorganisationen und ist Mitglied im Deutschen Spendenrat.

 

Satzung des Vereins Indianerhilfe in Paraguay e. V.

Charta Indianerhilfe in Paraguay e. V.

Indianerhilfe in Paraguay e. V. Jahresbericht 2015

Einnahmen-/Ausgabenrechnung 2015 Teil 1 Indianerhilfe

in Paraguay e. V.

Einnahmen-/Ausgabenrechnung 2015 Teil 2 Indianerhilfe in Paraguay e. V.

Selbstverpflichtungserklärung zum Deutschen Spendenrat

Patenschaftsvertrag

Deutscher Spendenrat e.V.

Das Buch: In die Zukunft

In die Zukunft

In die Zukunft

Lebenswelten - Indianer in Paraguay

 

Der Fotograf Manfred Zimmermann und die Journalistin Maggie Lutter-Tschörner unternehmen es hier, den Leser in eine fremde Welt exotischer Schönheit, ursprünglicher Lebensart und Kultur aber auch existenzieller Bedrohung der indianischen Völker in Paraguay mitzunehmen.

Die Bilder von Manfred Zimmermann eröffnen Einblicke in Lebenswelten, wo die Zeit still zu stehen scheint und der gegenwärtige Tag in seiner Fülle von Möglichkeiten voll ausgeschöpft wir. Die Lebenswelt der indianischen Völker ist in ihrer weiteren Entwicklung nicht ohne die umgebende zivile Gesellschaft zu denken. Ihr Wohl und Wehe ist davon abhängig, wie sich ihr Verhältnis zueinander künftig gestaltet.

 

Beide Seiten kommen in den Texten von Maggie Lutter-Tschörner und den Mitautoren in der jeweiligen Problematik zur Darstellung und eröffnet den Blick für zukünftige Entwicklungen. Die Rolle einer behutsamen Begleitung der indigenen Gemeinschaften - beispielhaft seit Jahren durch den Verein Indianerhilfe in Paraguay e. V. - wird dabei eindrucksvoll demonstriert. Die Bedeutung staatlicher Entwicklungshilfe wie durch das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), durch die Niedersächsische Lottostiftung und durch andere sozialpolitisch engagierte Institutionen und Personen als Zuschussgeber für die Entwicklungsprojekte erfährt hier eine informative Dokumentation.

 

Sie können dieses Buch (BxH: ca. 24x30 cm,112 Seiten, ISBN 3-00-017357-9) bei uns für 25,- € erwerben. Der Versand in Deutschland ist kostenfrei. Den Erlös verwenden wir für unsere Projekte. Bestellen Sie bitte unter indianerhilfe@t-online.de.

Aktuelles

22.02.2015 17:52

Firmlinge spenden für indigene Kinder in Paraguay

Bei der Vorbereitung auf die Firmung in der Pfarrgemeinde St. Marien in Mellendorf werden indianische Kinder im Osten Paraguay unterstützt.
Weiterlesen …

12.12.2014 17:45

Ministerbesuch aus Paraguay bei Indianerhilfe in Paraguay e. V.

Der Vizeminister für Bildung und Kultur der Republik Paraguay, Dr. Gerardo Gómez Morales, stattete am 24.November 2014 dem Verein Indianerhilfe in Paraguay e.V. einen Besuch ab. Mitglieder des Vereins und Pfarrer Lütge als Hausherr begrüßten den Gast im Karl Heine Haus der Pfarrgemeinde St Marien, Mellendorf.
Weiterlesen …

18.08.2013 09:59

Hungrig auf Bildung 2. Veranstaltung

Wir laden Sie herzlich ein sich über das erfolgreiche Projekt "Hungrig auf Bildung" zu informieren. Die zwei Veranstaltungen zu diesem Thema finden am 29. August 2013 und 31. August 2013 statt.
Weiterlesen …