Dienstag, 21.11.2017

Ländliche Entwicklung im Gran Chaco Ayoreo Indianer

 

- Festigung des Zusammenhalts des Ayoreo Volkes,
- Verbesserung der schulischen Bildung,
- Lehrerausbildung,
- Förderung der Landwirtschaft und der Gesundheitsvorsorge.

Betreuer: Dr. Johannes Hesse

Einheimische Partner: Centro Social Indigena, Asunción (bis Herbst 2001), NRO Jogasui (seit Herbst 2001)

Dauer: 01.10.1998 – 30.09.2003

Kosten: nach mehrmaliger Aufstockung 516.740,00

Ziele:
* Festigung des Zusammenhalts der paraguayischen und bolivianischen Ayoreo als Volk,
* Bau von 2 Schulen in Jesudi und Isla Alta,
* Erarbeitung von Unterrichtsmaterial für die Ayoreo Schulen,
* Weiterbildung der Ayoreo Lehrerinnen und Lehrer,
* Förderung der Landwirtschaft, unter anderem durch Aufbau einer Rinderhaltung,
* Ausbau eines Basisgesundheitsdienstes,
* Besiedlung des Ayoreo Gebiets von Chovoreca 

Die Projektarbeiten waren bisher außerordentlich erfolgreich. Erforderlich sind insbesondere noch

* der weitere Ausbau der Rinderhaltung und Maßnahmen im Gesundheitsbereich, insbesondere die Bekämpfung von Krankheiten der Kinder
* An geeigneter Stelle soll ein Gesundheitszentrum gebaut werden.

Im Rahmen des Ayoreo Projekts hat im Frühjahr 2001 eine Gruppe von 10 Familien die (Wieder-) Besiedlung des an der Grenze zu Bolivien gelegenen Gebiets von Chovoreca begonnen. Die weitere Erschließung von Chovoreca muß jedoch einem besonderen Projekt vorbehalten bleiben. Gleiches gilt für die allgemeine Gesundheitsvorsorge.


tl_files/Projekte/projekt2_paraguay.jpg
Die Ayoreo - Gemeinschaften im paraguayischen Teil des Gran Chaco 


tl_files/Projekte/projekt2_schule.jpg
31.10.2000: Schuleinweihung in Isla Alta


tl_files/Projekte/projekt2_gruppe.jpg
Auf dem Ayoreo Kongreß in Sta. Cruz de la Sierra (Bolivien) vom 3. - 5. September 2001: Projektleiter Pater Dr. José Zanardini (4. von links) mit Mitarbeitern des Ayoreo - Projekts und Mitgliedern der IP

 

Zurück

Aktuelles

22.02.2015 17:52

Firmlinge spenden für indigene Kinder in Paraguay

Bei der Vorbereitung auf die Firmung in der Pfarrgemeinde St. Marien in Mellendorf werden indianische Kinder im Osten Paraguay unterstützt.
Weiterlesen …

12.12.2014 17:45

Ministerbesuch aus Paraguay bei Indianerhilfe in Paraguay e. V.

Der Vizeminister für Bildung und Kultur der Republik Paraguay, Dr. Gerardo Gómez Morales, stattete am 24.November 2014 dem Verein Indianerhilfe in Paraguay e.V. einen Besuch ab. Mitglieder des Vereins und Pfarrer Lütge als Hausherr begrüßten den Gast im Karl Heine Haus der Pfarrgemeinde St Marien, Mellendorf.
Weiterlesen …

18.08.2013 09:59

Hungrig auf Bildung 2. Veranstaltung

Wir laden Sie herzlich ein sich über das erfolgreiche Projekt "Hungrig auf Bildung" zu informieren. Die zwei Veranstaltungen zu diesem Thema finden am 29. August 2013 und 31. August 2013 statt.
Weiterlesen …